Supply Chain Management

Operations Research

Kurzzusammenfassung

Operations Research befasst sich mit der Entwicklung quantitativer Modelle und Methoden zur Lösung betriebswirtschaftlicher Entscheidungs- und Planungsprobleme. Die Lehrveranstalung vermittelt den Studierenden grundlegende Modellierungstechniken und Lösungsverfahren aus diesem Bereich. Die erlernten Techniken können in allen betriebswirtschaftlichen Teildisziplinen zur Entscheidungsfindung und zur Bewältigung von Planungsproblemen herangezogen werden. In der Vorlesung und der zugehörigen Übung werden exemplarisch Problemstellungen aus den Bereichen Produktion und Logistik modelliert und gelöst. Die Lehrinhalte werden unter Rückgriff auf verbreitete Softwaresysteme (beispielsweise Microsoft Excel) veranschaulicht, wobei die Studierenden lernen, Verfahren des Operations Research auf konkrete Planungsprobleme anzuwenden.

 

Lehrinhalte

  • Lineare Optimierung am Beispiel der Produktionsplanung
  • Graphentheorie am Beispiel logistischer Planungsaufgaben
  • Netzplantechnik am Beispiel des Projektmanagements
  • Heuristische Verfahren am Beispiel von Rundreiseproblemen
  • Simulation am Beispiel des Bestandsmanagements

 

Lernziele

  • Die Studierenden können betriebswirtschaftliche Problemstellungen als Optimierungsmodelle formulieren und lösen
  • Die Studierenden kennen Grundlagen und Verfahren der Graphentheorie und der Netzplantechnik
  • Die Studierenden können exakte und heuristische Verfahren für kombinatorische Optimierungsprobleme einsetzen
  • Die Studierenden kennen Verwendungszwecke von Simulationssystemen
  • Die Studierenden können erlernte Verfahren in Softwaresystemen eigenständig anwenden

Literatur

  • Domschke und Drexl „Einführung in Operations Research“, Springer, 8. Auflage, 2011