Supply Chain Management

Supply Chain Management

Kurzzusammenfassung

Die Lehrveranstaltung vertieft das Verständnis der Studierenden hinsichtlich der Gestaltung unternehmensübergreifender Wertschöpfungssysteme und –prozesse. Hierzu werden sowohl strategisch-taktische Fragen der wettbewerbsorientierten Ausrichtung von Supply Chains betrachtet als auch Konzepte zur effizienten Gestaltung und Abwicklung der zwischen Lieferanten, Produzenten und Abnehmern ablaufenden Prozesse erlernt. Besondere Beachtung findet dabei die Koordination von Supply Chain Partnern durch geeignete Vertragsgestaltungen sowie der Umgang mit unsicheren Informationen (z. B. hinsichtlich der Kundennachfrage oder Lieferzeiten) innerhalb des strategischen, taktischen und operativen Supply Chain Managements. Die Studierenden erlangen auf diese Weise ein fundiertes Verständnis komplexer unternehmensübergreifender Planungs- und Entscheidungsprobleme.

Lehrinhalte

  • Netzwerktheorien zur Entstehung von Supply Chains
  • Strategische Ausrichtung und Design von Supply Chains
  • Unternehmensübergreifendes Bestandsmanagement und Contract Design
  • Risikostreuung durch Inventory Pooling
  • Koordinationsinstrumente wie bspw. Vendor Managed Inventory und Kollaborative Planung

 

Lernziele

  • Die Studierenden erlangen ein Verständnis der Potentiale und Herausforderungen einer unternehmensübergreifender Gestaltung von Wertschöpfungsprozessen
  • Die Studierenden werden befähigt, strategische, taktische und operative Planungsaufgaben des Supply Chain Managements zu modellieren und zu lösen
  • Die Studierenden können zeitgemäße Managementkonzepte für Supply Chains selbständig auf Fallstudien übertragen und zu deren Lösung einsetzen

Literatur

  • Chopra und Meindl (2009). Supply Chain Management. Prentice Hall, 4. Auflage
  • Shapiro (2001). Modeling the Supply Chain. Duxbury Press
  • Simchi-Levi, Kaminski, Simchi-Levi (2007). Designing and Managing the Supply Chain. McGraw Hill, 3. Auflage