Supply Chain Management

Prof. Dr. Frank Meisel

Prof. Dr. Frank Meisel
 

Inhaber der Professur

Wilhelm-Seelig-Platz 1, R.101/102
Telefon: +49 431 880-1530
Telefax: +49 431 880-7601

Sprechzeiten
Mittwoch, 9:00 – 11:00 Uhr

Profil auf ResearchGate, GoogleScholar, Scopus und ORCiD

 

Wissenschaftlicher Werdegang

Professor Dr. Frank Meisel ist seit 2014 Professor für „Supply Chain Management“ an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. Er studierte Verkehrsingenieurwesen mit dem Schwerpunkt Transportlogistik an der Technischen Universität Dresden und schloss dieses Studium in 2003 als Diplom-Verkehrsingenieur ab. Nach Beratungsprojekten in der IT-Branche, der Lebensmittel- und Bekleidungsindustrie sowie der Baustoffherstellung, arbeitete er ab 2004 als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für „Produktion und Logistik“ der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, wo er 2008 mit einer Doktorarbeit zur Optimierung von Umschlagsprozessen in Seehafen-Containerterminals promovierte. Nach einem Forschungsaufenthalt am CIRRELT-Forschungszentrum Montréal, Kanada, und Professurvertretungen an der Universität Bremen und der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, habilitierte er sich in 2014 im Fachgebiet Betriebswirtschaftslehre mit der kumulativen Schrift „Papers on the Design and Operations of Production-, Distribution- and Service-Networks“. Rufe an die Technische Universität Dresden (2014) und die Georg-August-Universität Göttingen (2020) lehnte er ab.

Frank Meisel ist unter anderem Mitglied der Gesellschaft für Operations Research (GOR) und des Verbands der Hochschullehrer für Betriebswirtschaftslehre (VHB). In Forschung und Lehre widmen er und sein Team sich der Optimierung von Produktions- und Distributionsnetzwerken mit einem besonderen Fokus auf das Abwägen von Wirtschaftlichkeits-, Service- und Nachhaltigkeitszielen. Schwerpunkte der aktuellen Forschung adressieren unter anderem energieorientierte Produktionsprozesse in der Industrie 4.0, autonome Mobilitätssysteme, urbane Distributionssysteme und die Sharing-Economy. Die Ergebnisse seiner Forschung wurden vielfach in hochrangingen internationalen Fachzeitschriften wie z. B. Transportation Science, European Journal of Operational Reseach, OR Spectrum und Transportation Research Part B veröffentlicht. Mehrere Forschungsprojekte wurden dabei durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) gefördert.